Game Analytics

Durch den Erfolg der Onlinespiele (Casual und andere) hat sich eine ganze Branche entwickelt, die sich um die Analyse der Spieler kümmert. Viele dieser Firmen analysieren in den Spielen, wo die Spiele Schwachstellen haben, wie und wo man Werbung optimiert einsetzen kann, oder welche Art von bezahlten Inhalten den meisten Erfolg versprechen.

Intelligenter Sand

Das MIT Distributed Robotics Laboratory hat ein Projekt, das sich damit befasst „intelligenten Sand“ zu entwickeln. Die Vision ist, dass man einen Gegenstand in eine Box mit Stand stellen kann und der Sand diesen Gegenstand dann nachbildet. Dieses Verfahren und vor allem die Algorithmen, die das ermöglichen sollen, wollen die Forscher im Mai 2012 auf der IEEE International Conference on Robotics and Automation vorstellen.
Bisher haben sie einige Versuche mit Würfel einer Kantenlänge von 10mm gemacht. Die Würfel sind magnetisch und enthalten kleine Prozessoren, die es ihnen ermöglichen miteinander zu kommunizieren und ein Objekt nachzubilden.

Last.fm Discover: Datamining in Sozialen Netzwerken

Last.fm hat am 15.12.2011 seinen neuen Dienst Discover vorgestellt. In Zusammenarbeit mit dem Microsoft Innovation Team wurde eine HTML5 App erstellt, die aus dem Fundus der Künstlern schöpft, die ihre Songs auf Last.fm zur Verfügung gestellt haben, also hauptsächlich Bands ohne Vertrag oder Major Label.
Zusammengestellt wird die Playliste von Discover, wie bei Last.fm bereits bekannt, über die Tags. Genau an dieser Stelle greift dann, das schon von Last.fm bekannte, System von Scoring. Andrew Clegg, Mitarbeiter bei Last.fm, beschreibt das Vorgehen in seinem Blog.