Cloud Mining: Data Mining in der Cloud

Notebook Cloud Mining-300x254 in Cloud Mining - CRM Data Mining in der Cloud

Cloud Mining für CRM

Cloud Mining ist eine neue Herangehensweise große Datenmengen mit Data Mining zu bearbeiten. In diesem Artikel wird Cloud Mining kurz vorgestellt.

Data Mining hat sich zu einer festen Analysetechnik in Marketing (CRM) und Vertrieb von Unternehmen entwickelt. Es sorgt durch Anwendung von statistisch-mathematischen Methoden auf große Datenmengen z.B. für eine optimierte Kundenansprache für Werbemaßnahmen, hilft beim Bewerten von Kaufpotentialen der Stammkunden oder bemisst die Kündigungswahrscheinlichkeit von Kunden. Dadurch können Unternehmen ihre Marketingmaßnahmen präzisieren und bei weniger Marketingausgaben mehr Umsatz erzielen.

Data Mining wird in der Praxis nur von Großunternehmen verwendet

Bislang wird Data Mining dabei tatsächlich nur von großen Unternehmen und Konzernen angewendet, obwohl die Möglichkeiten des Data Mining auch für kleinere Unternehmen sehr nutzbringend sein können. Die hohen Personal- und Lizenzkosten machen Data Mining jedoch gegenwärtig für kleinere Unternehmen unattraktiv, da die Rentabilität oft erst bei mehreren Millionen Kunden oder entsprechend hohem Umsatz gegeben ist. Die Ersparnis und der Mehrumsatz aus Data Mining Anwendungen muss den Kosten standhalten können. Hauptsächlicher Kostentreiber ist hier die manuelle Aufbereitung der Daten. Es werden Data Mining Experten benötigt, die entweder eingestellt oder durch externe Dienstleister bereitgestellt werden müssen. Jährliche Lizenzkosten für Data Mining Software in ähnlicher Höhe wie die Gehälter dieser Spezialisten sind durchaus normal. Hinzukommen hohe Kosten durch den Betrieb der Data Mining Software in den Unternehmen – hier wird eine komplexe IT-Infrastruktur vorausgesetzt. Data Mining wird aus diesem Grunde nur von wenigen, verhältnismäßig großen Unternehmen des Mittelstandes, angewandt.

Kostenersparnis durch SaaS als Lösung – Cloud Mining wird geboren

Das SaaS Vertriebsmodell (Software-as-a-Service) hilft Kosten bei den Lizenzen und bei der Hardware einzusparen. Bei dem SaaS-Modell  wird die Software nicht in der EDV-Umgebung des Käufers installiert, sondern auf der Hardware eines Dienstleisters betrieben. Dieser sorgt für den ordnungsgemäßen Betrieb der Soft- und Hardware. Die Hardware ist beim Cloud Mining – eine Cloud. Also ein Server-Verbund auf Basis der Public Cloud (im engeren Sinne „die“ Cloud), oder eine Private Cloud eines Dienstleisters. Die Kunden zahlen nicht für ein komplettes Softwarepaket, dessen Möglichkeiten sie meist gar nicht ausschöpfen, sondern nur für das, was sie wirklich brauchen. Auch entfällt die Notwendigkeit sich langfristig mit hohen Fixkosten an eine bestimmte Software bzw. einen bestimmten Dienstleister zu binden. Hierdurch werden die zentralen Zugangsbarrieren beseitigt, die einer verstärkten Nutzung von Data Mining entgegenstehen.

Später komme ich zu den Vorteilen und Nachteilen von Cloud Mining – und geben einen Überblick über Firmen die es gegenwärtig anbieten.

3 Kommentare zu Cloud Mining – CRM Data Mining in der Cloud

Antwort verfassen

 

 

 

Diese HTML Tags sind erlaubt

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>