Der Text weiss, dass er gelesen wird

DFKI in Der Text weiss, dass er gelesen wird

DFKI GmbH

Das Projekt Text 2.0 bietet ein Framework basierend auf Basis von HTML, CSS, JS, das die Möglichkeit bietet mittels eines Eye-Trackers den Fortschritt des Lesers in einem Text zu verfolgen. Durch die Umsetzung in Java-Script ist es schnell möglich das Feature in alle möglichen Webseiten einzubinden und dort die Funktionen zu nutzen. Zu diesen Funktionen gehört das Erkennen des Leseverhaltens ebenso, wie die interaktive Darstellung von Inhalten, sobald eine bestimmte Textpassage gelesen wird.

Das Festellen des Leseverhaltens blendet z.B. Worte aus, wenn man einen Text nur überfliegt, so dass man auf einen Blick die wichtigen Informationen des Texts erfassen kann. Das ermöglicht das noch schnellere Überfliegen eines Textes ohne dabei Wichtiges zu verpassen.
Es wird ebenfalls die Möglichkeit geboten Worte im Text zu erklären, z.B. über das interaktive Einblenden von Fußnoten, die dann im Text in einem Pop-Up besonders hervorgehoben werden, wenn man sie liest. Die Übersetzung von Worten ist ebenso möglich, wie Silbentrennung und auch eine Funktion, die es dem Text ermöglicht bestimmte Worte vorzulesen.
Die interaktive Darstellung von Inhalten, sobald man eine Passage im Text liest, ermöglicht es z.B. Bilder anzuzeigen, die zur aktuellen Stelle im Text passen und das vorige Bild zu ersetzen. Damit kann man den Text ohne Unterbrechung von Bildern lesen. All das erinnert an die interatkiven Bücher aus Neil Stephensons Diamond Age. Wenn es auch noch nicht ganz die Möglichkeiten bietet, ist es doch ein Schritt in diese Richtung.
Anwendungsmöglichkeiten gibt es hierzu einige, vor allem in der Werbeindustrie bietet diese Technik neue Möglichkeiten. Statt kontextgebundene Werbung nur beim Betreten einer Seite neu angezeigt zu bekommen, könnte sich die Werbung nun während des Lesens bezogen auf den aktuell gelesenen Inhalt ändern. Derzeit ist eine solche Anwendung allerdings noch weit entfernt, weil die nötige Eye-Tracker Hardware teuer ist und noch nicht weit verbreitet.

Antwort verfassen

 

 

 

Diese HTML Tags sind erlaubt

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>